Rosdorf-Reds: Neuer Name soll sich virtuell etablieren


Aus der HG Rosdorf-Grone ist wieder der MTV Rosdorf geworden. Virtuelle Aufmerksamkeit wollen die etwa 550 aktiven Handballer des MTV nun als „Rosdorf-Reds“ erzeugen.

Wann Philipp Nörtemann und die MTV-Handballer wieder vor vollen Rängen spielen können, steht noch nicht fest. Foto: Peter Heller

Eigentlich hatten sich die Handballer den am 1. Juli offiziell vollzogenen Übergang von der HG Rosdorf-Grone zum MTV Rosdorf ein wenig anders vorgestellt. Corona machte aber einen Strich durch die Rechnung und so wurde ohne großes Aufheben aus der HGRG wieder der MTV.

Lange haben die Verantwortlichen überlegt, wie sie zukünftig ihre Website und App nennen wollen. Auch Vorschläge von Spielern aus einigen Mannschaften wurden diskutiert, doch häufig fehlte ein Bezug zum Verein und dem Handballsport. Den Vereinsfarben Rot-Weiß zufolge kam dann der Vorschlag „REDS“ ganz gelegen.

Nach kurzer Rücksprache mit dem MTV Rosdorf werden Handballer zukünftig HGRG.de durch Rosdorf-Reds.de ersetzen. Ein wenig ungewohnt klingt das noch, doch die Handballer sind überzeugt, dass sie sich zukünftig gut mit dem Namen identifizieren können.

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 08.07.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.