Ein perfekter Sonntag!

Nachdem die ersten Damen in den letzten drei Spielen leider keine Punkte einfahren konnte und spielerisch auch hinter ihren Möglichkeiten geblieben war, sollte es vor heimischem Publikum endlich wieder mit einem Sieg klappen. In den drei Trainingseinheiten unter der Woche bereiteten die Trainer Sascha und Niklas die Mannschaft optimal auf den Aufsteiger aus Großenheidorn vor.  Niklas war vor allem für das Quälen unserer Torhüterinnen verantwortlich – die wieder einen hervorragenden Job machten.

Das Spiel startete durchwachsen, so dass es in den ersten 10 Minuten hin und her ging. Im Angriff wurden schöne Chancen herausgespielt, allerdings scheiterten wir mehrmals am Bein der gegnerischen Torhüterin. Doch Neele traf in der zwölften Minute zum 5:4 und ab diesem Zeitpunkt gaben wir die Führung auch nicht mehr aus der Hand. Stück für Stück konnten wir uns weiter absetzen. Dies war vor allem auf eine gute Abwehr zurückzuführen. Bei Ballgewinn konnten wir unsere Schnelligkeit ausnutzen und in der ersten und zweiten Welle viele einfache Tore machen. Nach dreißig Minuten stand es somit 20:12. Besonders freute sich die Mannschaft über die Rückkehr von Julia Mündemann, die in der ersten Halbzeit auch direkt ihr starkes Eins-Gegen-Eins nutzen konnte und kurz vor dem Halbzeitpfiff die Übersicht behielt und Emily Keppler schön in Szene setze.

In der Halbzeitpause appellierte der Trainer an die Mannschaft, dass die Abwehr noch bissiger werden sollte. Unter dieser Prämisse ging es in die zweite Hälfte. Stück für Stück konnten wir uns weiter absetzen, bis es zu einer kleinen Schwächephase Mitte der zweiten Hälfte kam. Aber auch diese wurde gemeinschaftlich überstanden und kurze Zeit später konnte der Turbo wieder gezündet werden. Besonders Nuri Moschner zeigte heute eine super Leistung und konnte sich mit 8 Treffern in die Torschützenliste eintragen. Lediglich Teresa Neidhardt konnte dies am heutigen Tage noch toppen. Sie verwandelte alle 7-Meter souverän (5/5) und freute sich am Ende über 10 Tore.  Nach Abpfiff bejubelt die Mannschaft einen 43:26 Sieg.

Heute haben alle 14 Spielerinnen ihren Teil zum Sieg beigesteuert. Es verleiben nun noch zwei Spiele in diesem Jahr, bevor es in eine verdiente Weihnachtspause geht. Trainer Sascha Heiligenstadt hat der Mannschaft als Ziel gesetzt mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Pause zu gehen. Somit dürfen sich die Fans hoffentlich noch auf zwei Siege freuen. Das nächste Heimspiel findet am 03.12.2022 um 15:30 Uhr statt – wir freuen uns auf eine volle Halle!

 

Auch neben dem Spielfeld passierte am Sonntag noch so einiges. Wir konnten erstmal vor heimischer Kulisse mit unseren neuen Aufwärmshirts der Firma BAYER KAROSSERIEBAU UND AUTOLACKIERBETRIEB GmbH warmmachen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die großartige Unterstützung und freuen uns sehr über die neuen Shirts. Ebenfalls ein großes Dankeschön an die weibliche D-Jugend, die mit der Mannschaft eingelaufen ist.

Nach dem Spiel ging es noch gemeinsam ins Kartoffelhaus, wo der Sieg kulinarisch gefeiert wurde.

Schwarz (TW), Schlote (TW), Keppler (2), Gutenberg (6), Neidhardt (10/5), Apel (4), Fromm, Wedemeier (5), Fahrenkamp (1), Kehler, Moschner (8), Meißner, Mündemann (2), Diek (5/1)

Freda Seifert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner