Held der Woche: Torben Seebode erzielt 16 Tore und siegt erneut

Erst vor drei Wochen durfte sich Torben Seebode über die Auszeichnung „Held der Woche“ freuen. Jetzt gewann der Handballer vom MTV Rosdorf erneut. Damals erzielte er 15 Tore – jetzt waren es sogar 16.
 
Nicht aufzuhalten: Torben Seebode (am Ball) vom MTV Rosdorf wurde zum zweiten Mal zum Held der Woche gewählt.

Nicht aufzuhalten: Torben Seebode (am Ball) vom MTV Rosdorf wurde zum zweiten Mal zum Held der Woche gewählt. © Quelle: Peter Heller

Es ist rekordverdächtig: So schnell wie Torben Seebode wurde wohl noch keiner zweimal hintereinander zum „Held der Woche“ gewählt. Vor drei Wochen gewann der 22-Jährige vom MTV Rosdorf die Abstimmung, weil er in der Handball-Landesliga gegen den MTV Geismar 15 Tore erzielt hatte. Jetzt traf er beim 32:29-Erfolg beim HSV Warberg/Lelm II sogar 16 Mal.

Bei der Abstimmung setzte sich Seebode mit 33,8 Prozent der insgesamt 308 Stimmen durch. Dahinter landeten die Fußballer Tom Bornemann (I. SC Göttingen 05 – 27,9 Prozent), Joschua Fritsch (SG Lenglern – 26,6), Yannick Broscheit (I. SC 05 – 6,5) und Justin Taubert (SVG Göttingen – 5,2).

„Damit habe ich nicht gerechnet“, sagt Seebode, nachdem er von seinem zweiten Sieg in so kurzer Zeit erfährt. „Auch wenn die Leistung und der Gegner diesmal noch stärker waren.“ Der 22-Jährige, der eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann macht und in Rosdorf lebt, steht mit 71 Toren aus sieben Spielen auch an der Spitze der Landesliga-Torjägerliste.

Als er gegen Geismar 15 Tore erzielte, war der 22-Jährige vorher im Österreich-Urlaub und damit in der Woche zuvor nicht im Training. Wie war es diesmal? „Ich war in der Berufsschule in Bochum“, sagt Seebode und fügt hinzu: „In der Mannschaft gibt es jetzt schon den Scherz, dass ich am besten gar nicht mehr ins Training komme.“ Musste er nach seinem ersten Sieg beim Held der Woche der Mannschaft einen ausgeben? „Da steht noch eine Runde Mettbrötchen aus. Jetzt kommt wohl noch eine zweite dazu“, sagt Seebode.

Von Manuel Kopp

Quelle: Sportbuzzer/Göttinger Tageblatt vom 17.11.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner