Kleiner Kader, große Leistung

TSV Burgdorf – MTV Rosdorf 19:28 (9:15)
 
Das zweite Saisonspiel stand für uns in der Reckenschmiede an. Nach einem erfolgreichen Testspiel unter der Woche gegen den hessischen Oberligisten Kirchhof und guter Trainingseinheiten war die Mannschaft bereit die Leistung aus dem ersten Saisonspiel nochmal zu steigern. Leider erreichten uns verschiedene kurzfristige Absagen, sodass zum Spiel nur 9,5 fitte Spielerinnen bereit standen. 
 
Angekommen in Burgdorf wurden wir das zweite Mal überrascht. Neben der körperlichen Überlegenheit der Burgdorfer Spielerinnen standen zu Beginn des Aufwärmens zwei Pattebecher bereit. Für einige Spielerinnen sollte es somit das erste Spiel mit Kleber werden. Und was soll ich sagen? Die Mädels lösten dies überragend. In der Deckung wurden viele Bälle gewonnen, sodass wir einfache Tore über die erste oder zweite Welle erzielen konnten. Vorne wurden vor allem einfache Lösungen gesucht und gefunden. Der Ball wurde auf die Außenpositionen gebracht wo Wiebke Schwigon, Lea Becker und Gesa Reinhold meist sicher verwandelten. So starteten wir mit einem 4:10 nach 13 Minuten in die Partie. Die 6-Tore Führung konnte bis zur Halbzeit verteidigt werden. 
Diese wurde genutzt um einmal durchzuschnaufen und Kräfte für den zweiten Abschnitt zu sammeln.
In Laufe der zweiten Halbzeit konnte sich weiterhin auf die starke Abwehrleistung verlassen werden. Yola Stehle klaute unzählige Bälle und der Deckungsverbund dahinter stand als komplette Einheit und machte es Burgdorf schwierig Treffer zu erzielen. Herauszuheben ist Elsa Rißler, die trotz Armverletzung eine bockstarke Defensivleistung gegen die starke Halbrechte Burgdorferin zeigte und wichtige Entlastungen für den knapp besetzen Rückraum schaffen konnte. Weiterhin wurde das Zusammenspiel mit dem Kreis gesucht und gefunden, sodass eine gut aufgelegte Emma Schneller mit ihrem vierten Tor den Treffer zum zwischenzeitlichen 14:20 markieren konnte.
 
Unterstützt durch eine wache und aggressive Abwehr sowie einem ruhig geführten Angriff stand am Ende ein ungefährdeter 19:28 Sieg gegen eine gute Mannschaft aus Hannover. Ein gutes Debüt als Co-Trainerin feierte dabei Chiara Hoch, die immer wieder für gute Impulse von der Bank sorgte. Wir freuen uns aber auch, wenn du uns wieder auf dem Feld helfen kannst ;). 
Nächste Woche wartet in Northeim die bisher schwerste Aufgabe auf uns. Es gilt bis dahin weiterhin konzentriert zu arbeiten und zu hoffen, dass die angeschlagenen Spielerinnen bis dahin wieder zur Verfügung stehen.
 
Tore MTV: Pelesic (8), Stehle (6), Schneller (4), Schwigon, Körber, Becker (je 3), Reinhold (1)
 
 
Niklas Seebode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Banner von Real Cookie Banner