Weibliche D-Jugenden weiter auf dem Vormarsch

Rosdorf 2 – Spanbeck 33:2 (16:2)

Am Wochenende startet die weibliche D2 in das neue Kalenderjahr. Nach über 2 Monaten Pause merkte man doch, dass die Mädels ein wenig eingerostet waren. Da fehlte im Angriff noch der Zug zum Tor, da waren die Pässe noch nicht richtig getimed und alles ein wenig langsam. Trotzdem wurde der Gegner klar beherrscht und eine deutliche Führung zur Pause erzielt.

In der zweiten Hälfte sah die gesamte Leistung deutlich schwungvoller aus. Mit hohem Tempo ging es nach guter Abwehrarbeit nach vorne und es konnten etliche Gegenstoßtore erzielt werden. Im Positionsangriff wurde immer wieder die freie Kreisläuferin gefunden, welche dann hochprozentig traf. Ein sehr gelungener Start in das neue Jahr.

MTV: E. Eskov im Tor, Gans, Rettberg, Eggers, Pfuhl, Sprenger, V. Eskov, Wieneke, Sacolowsky und Gries

 

Rosdorf 1 – Plesse 22:4 (11:1)

Nach dem sehr überzeugenden Sieg am letzten Wochenende, war das Spiel in Bovenden eher auf Sparflamme. Die Mädels wirkten nicht richtig fokussiert und viele technische Fehler und Fehlwürfe waren die Folge. In der Abwehr wurde nicht auf den Ballgewinn gegangen, sondern dauerhaft die Gegenspielerin festgemacht, was zu unglaublich langen Angriffen führte. Torhüterin Leila war von Außen überhaupt nicht zu überwinden und machte ein starkes Spiel.

Auch in Hälfte 2 kam nicht das gewünschte Feuer auf und der sonst so rasende MTV-Express fuhr dieses Mal nur mit halber Kraft. Trotzdem war der Sieg nie gefährdet und die Tabellenführung weiter zementiert.

MTV: Nsangou im Tor, Körber, Juhle, Sachse-Hernandez, Hoffmann, Sasiyananthan, Eggers, Pfuhl, Albrecht und Sacolowsky

Lennart Pietsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner