Aktives Schulleben an der Egelsbergschule

Handballtraining mit dem MTV Rosdorf

 

Der Hanniballpass am Egelsberg

Malin und Max haben mit den dritten und vierten Klassen den Hanniballpass durchgeführt.

Die erste Aufgabe war prellen.

Danach sollten wir einen Handball gegen eine schräg liegende Kiste werfen, in 30 Sekunden so oft, wie es ging. Der Rekord war 28 mal.

Die dritte Aufgabe war: Man musste um eine Matte laufen und zwar vorwärts, rückwärts, seitwärts. Und da hatten wir wieder 30 Sekunden Zeit.

Vierte Aufgabe: Man sollte den Ball hoch werfen, dabei mit der rechten Hand an die linke Schulter und mit der linken Hand an die rechte Schulter, danach einmal klatschen und den Ball wieder auffangen.

Nummer fünf: Wir konnten gegen acht Hütchen werfen, die auf einer Bank standen, die Bank war auf zwei Kisten gestellt.

Nummer sechs: Wir konnten um zwei Hütchen laufen, die eine Acht bildeten, das war toll.

Zum Schluss haben wir ein richtiges Handballspiel gespielt. Alles hat uns gefallen.

Jeder bekam eine kleine Urkunde, wo die Punkte drauf waren. Es gab als Abzeichen Bronze, Silber und Gold.

Alle hatten sehr viel Spaß!

Von Amelie und Leopold (4a)

Quelle: Originalbeitrag Egelsbergschule 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Banner von Real Cookie Banner