Keine Chance in Badenstedt!

Am Sonntag machten wir uns auf den Weg nach Hannover, um unser drittes Spiel gegen Badenstedt zu bestreiten. Bereits die Hinfahrt war Dank der Sperrung der A7 abenteuerlich und langwierig. Mit einem kleinen Kader wollten wir nichtsdestotrotz zeigen, dass wir mit Badenstedt mithalten können, vor allem weil wir bisher ohne Punktverlust in die Saison gestartet waren. 

Leider starteten wir sehr schlecht in das Spiel und lagen nach nur kurzer Zeit bereits mit 13:1 hinten. Alles was in den Spielen zuvor ganz wunderbar geklappt hatte, konnten wir heute nicht abrufen. Viele Pass- und Fangfehler, Schrittfehler und weggeworfene Bälle. Die Konsequenz konnten wir spätestens am Pausenstand ablesen: 24:7! Das Ergebnis war in der Höhe völlig gerechtfertigt. 

In der Pause nahmen wir uns vor, dass wir die erste Halbzeit aus unseren Köpfen streichen wollten und nun einen besseren Handball spielen wollten. In der zweiten Halbzeit konnten wir einige schönere Aktionen herausspielen. Aber bei weitem zeigten wir nicht das Spiel, das wir an einem besseren Tag hätten abgerufen können. Am Ende stand es 39:16! 

Die Leistung unserer Torfrau Vivien muss allerdings hervorgehoben werden, sie konnte noch eine ganze Menge Bälle entschärfen. 

Nun heißt es aus den Fehlern lernen und die Pause nutzen, um im nächsten Heimspiel gegen Duderstadt wieder mehr glänzen zu können.  

 

TW: Vivien

Mia (8/4), Gesa, Emma (1), Lynn (1), Greta (5), Henrike, Maresa, Sarah (1) 

Freda Seifert

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Banner von Real Cookie Banner