Weibliche B-Jugend erfolgreich im Weserbergland

JSG Weserbergland – MTV Rosdorf 22:30 (10:17)

 

Die Vorfreude war groß. Nach langer Zeit ohne Handball ging es für unsere weibliche B-Jugend endlich ins erste Pflichtspiel. Man merkte zu Beginn, dass die Routinen noch etwas eingefroren waren und dementsprechend ging es mit etwas Verspätung auf zum ersten Saisonspiel nach Emmerthal.

Vor dem Spiel war es schwer eine Einschätzung zu treffen. Für die Mannschaft war es das erste Spiel in der Landesliga und der Gegner war unbekannt. Auf dem Papier waren die Spielerinnen der JSG Weserbergland zum Großteil ein Jahr älter und in der Halle bei näherer Betrachtung auch einen Kopf größer.

All dies sorgte für sichtlichen Respekt vor dem Gegner bei unseren Mädels vor dem Spiel. Zum Glück wurde dieser zeitnah abgelegt. Die ersten Zweikämpfe in der Deckung wurden gewonnen und das erste Tor der Saison wurde von Mia Pelesic souverän per Siebenmeter erzielt. Aus einer sicheren Deckung und durch schnelles Tempospiel konnten wir uns bis zu 10. Minute auf 3:8 absetzen. Die anfängliche Nervosität wich einem Lächeln auf den Lippen.

Immer wieder wurden Bälle abgefangen oder von den starken Torhüterinnen pariert. Aus dieser starken Deckung heraus erarbeiteten wir uns die Sicherheit, um im Angriff die nötige Ruhe zu haben. Die ganze Mannschaft ließ den Ball laufen und immer wieder wurden schöne Kombinationen bis zur freien Torchance gezeigt. So konnten wir uns bis zur Halbzeit auf 10:17 absetzen.

In der Halbzeitpause wurden die Ziele für die zweite Halbzeit klar gesteckt. Die Leistung der ersten Halbzeit sollte wiederholt werden. Es sollte weiterhin konzentriert gedeckt werden werden und vorne weiterhin mit Ruhe bis zum Tor gespielt werden.

Gesagt getan. Auch die zweite Halbzeit wurde souverän bestritten. Der Gegner wurde auf Abstand gehalten und der Sieg souverän eingetütet.

Am Ende steht ein wohl verdienter 22:30 Sieg, der von der ganzen Mannschaft hart erarbeitet wurde. Auch wenn es erst das erste Saisonspiel war, konnten wir einige Erkenntnisse daraus ziehen. Die Mannschaft ist bereit für die Aufgabe Landesliga und sie haben dies eindrucksvoll bewiesen. Dennoch darf sich auf dieser Leistung nicht ausgeruht werden und die nächsten Wochen muss an vielen Dingen weiter gearbeitet werden.

Aus einer starken Mannschaftsleistung ist Emma Schneller herauszuheben, die in ihrer neuen Aufgabe als Abwehrchefin voll aufging und der ganzen Deckung die nötige Sicherheit gab.

 

Abschließend bedanken wir uns noch bei Sarah Körber und Ruckshika Sasiyananthan, die aus der C-Jugend bei uns ausgeholfen haben und jeweils mit starken Leistungen zum Sieg beigetragen haben.

 

Nächste Woche steht am Sonntag um 17 Uhr das erste Heimspiel an. Wir freuen uns endlich wieder vor heimischen Publikum spielen zu können. Es gilt die 3-G Regel. Jeder Zuschauer muss nachweisen, dass er geimpft, genesen oder getestet wurde. Für Schülerinnen und Schüler reicht das Vorzeigen des Schülerausweises.

 

Bis nächste Woche!

 

Niklas Seebode

 

Spielerinnen: Sasiyananthan (TW), Reinhold, Lott, Körber, Stehle (12), Schneller (2), Neumann, Pelesic (12), Schild, Myzek (TW)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Banner von Real Cookie Banner