MTV Rosdorf: Teambuilding in Westernstadt


Die Oberligahandballerinnen des MTV Rosdorf stärken in der Westernstadt Pullman-City ihr Gemeinschaftsgefühl und wollen im Anschluss im Testspiel die Bundesligareserve der HSG Blomberg/Lippe ärgern.

Die Spielerinnen des MTV Rosdorf wollen in Pullman-City ihr Gemeinschaftsgefühl stärken. Foto: Schneemann

In die Westernstadt Pullman-City nach Hasselfelde im Ostharz lädt Trainer Sascha Heiligenstadt am Sonnabend die Oberligahandballerinnen des MTV Rosdorf zu einem Teambuilding-Event ein. Diese außergewöhnliche Reise in die Zeit des „Wilden Westens“ soll nicht nur das Gemeinschaftsgefühl stärken, sondern auch für Spaß und Freude sorgen, natürlich unter den vorgegebenen Hygienevorschriften.

Bereits einen Tag später geht das harte Testspielprogramm weiter: Oberligist MTV Rosdorf ist zu Gast bei der Bundesligareserve der ostwestfälischen HSG Blomberg/Lippe, die in der vergangenen Saison in der 3. Liga den sechsten Platz belegte. „Es ist sicherlich sehr spannend, gegen eine höherklassige Mannschaft zu spielen“, sagt MTV-Teamsprecherin Maite Gutenberg. „Ich bin gespannt, ob wir eine Zeit lang mithalten können. Das wird sicher eine andere Hausnummer als im Ligabetrieb. Dabei ist das Ergebnis dabei völlige Nebensache. Es geht um das Erlebnis und die gewonnenen Erfahrungen.“

Am kommenden Sonntag reist die HSG Plesse-Hardenberg zum nordhessischen Oberligisten HSG Hoof/Sand/Wolfhagen. Bereits während der Woche hatte das Burgenteam gegen den Landesligisten MTV Geismar II mit 32:24 (17:8) gewonnen. „In der ersten Hälfte waren wir das bessere Team, ehe im im zweiten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel folgte“, bemerkte HSG-Trainer Yunus Boyraz, der aber im ersten Testspiel noch „zu viele Abstimmungsprobleme und technische Fehler“ reklamierte. Al Najem (8/1), Rombach (5) und Hemke (4) trafen für Plesse am besten, Stamer traf fünfmal für Geismar II.

MTV Geismar geht auf Trainingsspiel-Tour

Beim Oberliga-Aufsteiger MTV Geismar ist dieser Tage die zweite Vorbereitungsphase angebrochen. Ende August und Anfang September sind gleich zwei Trainingslager in Geismar geplant, und vom 18. bis 20. September geht es dann mit Trainer Lennart Versemann auf einer Trainingsspiel-Tour durch die Lüneburger Heide.

von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 19.08.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.